henk_in_koeln

abenteuer fernsehen
 

Meta





 

Woche 9 - Läuft.

Ja, dieses tolle qPSNR-Gerät ist leider nicht so zuverlässig wie erhofft. Es misst zwar irgendwie irgendwas, aber immer anders und manchmal gar nicht und keiner weiß wie und warum. Schon gar nicht Anika, die ja leider ihre Bachelorarbeit über diese lustige Maschine schreiben muss. Die Auswahl ihrer kurzärmligen Blümchenmuster-Blusen ist also nicht das einzige, um das sie sich sorgen muss. Außerdem nervt sie. In den ersten Tagen ist es mir entgangen, aber es wird immer und immer deutlicher: Das R macht ihr Probleme. Warten wird bei ihr zu WACHten, Starten zu STACHten. Die Videosignale, mit denen wir arbeiten, heißen Transportströme. TransPOCHTströme. Man kommt also in den Raum, hört ein "Ich hab jetzt den TransPOCHTstrom geSTACHtet. Jetzt muss ich wieder WACHten, bis der FECHtig ist." und will am liebsten sofort wieder gehen. Aber man muss ihr ja auch helfen, Videodateien zur Messung vorbereiten und so Zeug. Das ist oft umständlich, weil wir mit 100 verschiedenen Programmen arbeiten, von denen jedes irgendwas nich kann. Das eine kann HD, das andere nicht, das kann dafür aber Dateien über 20 GB verarbeiten, was aber nichts bringt, wenn es kein HD kann und so. Die meiste Zeit verbringe ich also damit, auf den Kopieren-Balken zu gucken, weil ständig diese riesigen Videos auf irgendeinen anderen der 5 PCs gezogen werden müssen. Oder weil irgendwas in irgendwas anderes umgewandelt wird.

720p50, 1080i25, wer denkt sich sowas aus? Transportstrom, Programmstrom, Elementarstrom. MPEG-2, MPEG-4. Uncompressed AVI, H.264, PID, PMT, CAT, variable GoP, I- P- und B-Frames, muss ich mehr sagen?!

Technischer Buchstabensalat.

Donnerstags ist Daniel immer da. Der hat in der Abteilung auch seine Bachelorarbeit geschrieben, über so ne ähnliche Maschine, darum hilft er Anika ein bisschen. Aber dass er von ihr auch total genervt ist, versteckt er nicht gut. Mit ihm zu arbeiten ist angenehm, er ist kompetent und humorvoll und redet nicht die ganze Zeit.

Die Zeit rennt: Wir haben das qPSNR-Gerät nur zwei Wochen. Eine davon ist schon um und es hat noch keine sinnvolle Messung stattgefunden. Langsam bricht Panik aus. Wenn es nächste Woche nichts wird, sehe ich SCHWACHZ.

6.5.10 22:22

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen